Die Buchungsdaten werden vom System automatisch um 23:59 Uhr aktualisiert. Hierzu muss um diese Uhrzeit der Computer gestartet sein, auf dem die Server-Installation der Software durchgeführt wurde.

 

- Berechnung von Pausen

- Kappungen von Arbeitszeiten wenn außerhalb der Gleitzeitgrenzen gebucht wurde

- Rundungen von Arbeitszeiten

- Kappungen von Monatsüberstunden

- Kappungen von Tagesüberstunden

 

Über die Einstellung Betrachtungsweise der Überstunden können Sie bestimmen, wie bei der Kappung der Überstunden das Stundenkonto interpretiert wird, bevor der resultierende Wert entsprechen der Einstellung im Bereich Arbeitszeiten/Kappungen bw. in den individuellen Einstellungen für Kappungen eines Zeitmodells gekappt wird.

 

Es stehen hierbei 2 Optionen zur Auswahl:

 

nur Überstunden des gewählten Monats berücksichtigen
hierbei wird der maximal Übertrag allein auf das Überstunden-Konto des zu kappenden Monats angewendet. Die Überstunden der Vormonate bleiben unberücksichtigt. Könnte man beispielsweise laut Einstellung maximal 10 Überstunden von einem in den anderen Monat übernehmen, und hätte man im zu kappenden Monat 5 Überstunden, jedoch aus dem Vormonat bereits 10 Überstunden, so wäre der aktuelle Stand des Stundenkontos +15:00 Stunden. Bei der Option nur Überstunden des gewählten Monats berücksichtigen würde das Programm demnach keine Stunden kappen, da das Stundenkonto des aktuellen Monats nur 5 Stunden beträgt.

 

Überstunden der Vormonate berücksichtigen
berücksichtigt die Konten der Vormonate bei der Betrachtung des zu kappenden Stundenkontos. Auf das oben angeführte Beispiel bezogen, würde dies bedeuten, dass die Routine 15 Überstunden betrachtet und aufgrund der Tatsache dass im Beispiel maximal 10 Überrstunden von einem in den anderen Monat übertragen werden, wird in diesem Fall eine Korrektur-Buchung von -05:00 Stunden erzeugt, damit das Stundenkonto des zu kappenden Monats +10:00 Stunden beträgt.

 

hand_point2

Hinweis
 
 

Sollen bei nachträglichen Änderungen der Arbeitszeiten eines Mitarbeiters die oben genannten Prüfungen und Korrekturen vom System vorgenommen werden, muss für den betreffenden Monat die Funktion Buchungen aktualisieren aufgerufen werden.

Wenn die Aktualisierung der Buchungsdaten aus irgendwelchen Gründen nicht durchgeführt wurde (zum Beispiel der Zeiterfassung-Server war nachts über ausgeschaltet), prüft die Software nach der Admin-Anmeldung automatisch, ob Daten noch nicht aktualisiert wurden und aktualisiert diese dann falls notwendig automatisch . Die Prüfung findet auch statt, wenn sich der Mitarbeiter am Zeiterfassung.App Agent anmeldet, um seinen Arbeitszeitkalender einzusehen bzw. zu bearbeiten. Im letzteren Fall wird jedoch nur das Konto des Mitarbeiters geprüft, der sich am Zeiterfassung.App Agent anmeldet.
 
Bei der Anmeldung am Zeiterfassung.App Client oder der Browser-Oberfläche findet keine Prüfung auf die Aktualisierung der Stundenkonten der Mitarbeiter statt.

In jedem Fall wird dringend empfohlen, die Software auf einem Computer (meist dem Server) zu installieren, der nachts über läuft.

 

 

Mit dem Personal Edition von HelpNDoc erstellt: PDF-Hilfedokumente einfach erstellen