Im Reiter Einstellungen können Sie Feineinstellungen für die einzelnen Betriebsmodi und den Zeiterfassung.App Client vornehmen.

<Screenshot Client-Einstellungen>

-Betriebsmodus beim Starten der Anwendung
Über die Drop-Down-Liste können Sie festlegen, welcher Betriebsmodus beim Starten des Programms automatisch gestartet werden soll. Das Anzeigen des Auswahlfensters nach dem Start der Anwendung entfällt dann. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, durch Anklicken des Anmelde-Fensters bzw. des Tray-Bar-Icons das Einstellungs-Fenster zu öffnen.

- Einfache Benutzeroberfläche aktivieren
Wie im Abschnitt Benutzeroberfläche für das Buchen von Zeiten beschrieben, können Sie über diese Option zwischen der einfachen und der erweiterten Benutzeroberfläche wählen. Die einfache Benutzeroberfläche eignet sich für „schnelle“ Zeiterfassung ohne Benutzer-Interaktion. Der Modus sollte verwendet werden, wenn mehrere Mitarbeiter an einem PC Arbeitszeiten „im Vorbeigehen“ buchen sollen. Die erweiterte Benutzeroberfläche erfordert eine Benutzerinteraktion – das bedeutet nach dem Anmelden muss der Mitarbeiter explizit z.B. Kommen, Gehen, Dienst- oder Arztgang durch das Anklicken von entsprechenden Knöpfen im Fenster buchen und kann ggf. ein Projekt wählen.

- automatisch Buchen
Diese Option steht nur in Verbindung mit der erweiterten Benutzeroberfläche zur Verfügung. Dabei wird nach dem Anmelden automatisch eine Kommen- bzw. Gehen Buchung erzeugt. Anschließend hat der Mitarbeiter die Möglichkeit, Kommentare oder erweiterte Textfelder auszufüllen oder Projekt zu wählen.
 
- Zeit in Sekunden, in der das Buchungsfenster automatisch geschlossen wird
Dieser Wert gibt an, nach wie vielen Sekunden das Buchungsfenster mit Informationen zu Kommt-/Geht-Status, Kontostand und Resturlaub automatisch geschlossen wird. Diese Option ist nur sinnvoll in Verbindung mit der einfachen Benutzeroberfläche. Das automatische Schließen des Fensters sollte auch verwendet werden, wenn mehrere Mitarbeiter an einem Computer Arbeitszeiten buchen. So wird sichergestellt, dass ein Mitarbeiter nicht den Stundenstand des anderen sieht (in diesem Fall sollte ein Wert zwischen 5-8 Sekunden verwendet werden).

- An/Abmeldesound von Windows beim Kommen/Gehen
Spielt den in Windows eingestellten Anmelde-Sound beim Kommen und den Abmeldesound beim Gehen über die Soundkarte des Computers ab. Hierzu sollten an dem Computer sinnvollerweise Lautsprecher angeschlossen sein.

 
- internen PC-Lautsprecher zusätzlich verwenden
Spielt eine auf- bzw. absteigende Tonfolge beim Buchen von Kommen und Gehen über den internen PC-Lautsprecher ab, der im Gegensatz zu einer Soundkarte in jedem Computer vorhanden ist. Verwenden Sie diese Funktion, wenn kein externer Lautsprecher an Ihrem Computer angeschlossen ist.
 
-Transponder-Codierung verwenden
Diese Option gilt in Verbindung mit Multiterm-Terminals. Einige Transponder-Buchungsausweise haben eine numerische (Dezimal)Zahl aufgedruckt, liefern jedoch einen Hexadezimalwert beim Buchen zurück. Die Codierung wandelt diesen Hexadezimalwert in ein Dezimalzahl um. So können Sie im Zeiterfassung.App Agent den auf dem Buchungsausweis aufgedruckten Dezimalwert in den Mitarbeiter-Stammdaten bei Transponder-ID eintragen. Alternativ dazu können Sie die Transponder-IDs automatisch den Mitarbeitern zuordnen, indem sie diese in der Zeiterfassung.App Client-Software einlernen <HIER NOCH ZEIGEN,  WIE DAS ÜBER DIE TRAY-BAR FUNKTIONIERT>.

- Anschluss
Das Multiterm-Transponder-Terminal  richtet nach der Installation der Treiber einen virtuellen COM-Port ein, über den die Kommunikation mit dem Gerät stattfindet. Meistens ist dies der COM-Port mit der höchsten Zahl. Falls Sie sich nicht sicher sind, welcher COM-Port dem Multiterm-Transponder-Terminal zugeordnet ist, prüfen Sie den COM-Port im Windows-Geräte-Manager. Hier sollte der COM-Port des angeschlossenen Terminals folgende Eigenschaften aufweisen:

<SCREENSHOT GERÄTE-MANAGER: EIGENSCHAFTEN DES COM-PORTS DES MULTITIERM-TERMINALS>

 

Mit dem Personal Edition von HelpNDoc erstellt: HTML-Hilfedokumente einfach erstellen