Prüfen Sie, ob der Name des SQL-Servers (im Beispiel windows7pro32) auf dem Computer aufgelöst werden kann, indem Sie die Windows-Eingabeaufforderung öffnen und den Rechner "pingen":

clip1017
 
Im gezeigten Beispiel konnte der angegebene Computer-Name SQL-Server windows7pro32 netzwerkseitig nicht erreicht werden. Das kann passieren, wenn die Namensauflösung (DNS) nicht korrekt funktioniert. In diesem Fall können Sie versuchen, ob der Rechner über seine IP-Adresse erreichbar ist. Finden Sie die IP-Adresse des SQL-Server heraus und versuchen Sie diese zu pingen:

clip1018
 
Wenn der Ping-Test wie hier abgebildet erfolgreich verläuft, verwenden Sie statt dem Computernamen (in unserem Beispiel windows7pro32) einfach die IP-Adresse, wobei dann die Angabe des SQL-Server-Namens lauten müsste: 192.168.2.102\TempoBill GmbH bzw. 192.168.2.102,1433

Mit dem Personal Edition von HelpNDoc erstellt: Gratis HTML-Hilfedokumentationsgenerator