Nach dem Anklicken von Konto erscheint ein Auswertungsfenster, das zur Darstellung des Stundenkonto-Standes sowie Resturlaub und Kranktagen verwendet wird. Dies ist eine der zentralen Funktionen der Software, die es Mitarbeitern, Abteilungsleitern und Personalsachbearbeitern ermöglicht, den Stand des Stundenkontos einzusehen und die erfassten Zeiten summiert auf Monatsbasis auszuwerten.

Das Auswertungsfenster kann über die Funktionsleiste des Monatskalenders, des Jahreskalenders und von der Mitarbeiter-Verwaltung aus aufgerufen werden. Ist beim Mitarbeiter in dessen Rechten die Auswertung des Stundenkontos aktiviert, kann auch der Mitarbeiter selbst sein Stundenkonto auswerten, indem er den Zeiterfassung.App Agent startet und sich anmeldet, um den Monatskalender zu öffnen.
 
Aufbau des Auswertungs-Fensters:
Im oberen Bereich können Sie den Monat und das Jahr wählen, dessen Stundenstand Sie auswerten möchten. Daneben befindet sich der Knopf Korrekturen. Über diesen können Sie die Korrekturen für Stundenkonto und Urlaubsanspruch bearbeiten. Unterhalb der Funktionsleiste befinden sich 3 Reiter:

 
- Gesamtauswertung von <Erfassungsstart des Mitarbeiters> bis einschl. <gestern>
Hier werden alle Daten kumuliert dargestellt – vom Erfassungs-Start-Tag des Mitarbeiters bis gestern. Der aktuelle Tag fließt nie in diese Auswertung mit ein

 
- aktueller Monat
Hier werden nur die Werte des gewählten Monats angezeigt – die Daten vorangegangener oder zukünftiger Monate werden dabei nicht berücksichtigt

 
- Erläuterungen
Hier wird Ihnen vorgerechnet, wie die Summen der Gesamtauswertungen zustande kamen.
 

Erklärungen der Begriffe und Werte

- Urlaub vom Vorjahr
Die Anzahl der Urlaubstage, die vom Vorjahr übernommen wurden. Dieser Wert kommt aus der Urlaubs-Tabelle, (in den Stammdaten des Mitarbeiters hinterlegt)
 
- Urlaubsanspruch laufendes Jahr
Die Anzahl Urlaubstage, die der Mitarbeiter regulär – also in der Regel jedes Jahr zur Verfügung hat. Dieser Wert ist NICHT der Resturlaub!
 
- Urlaubsanspruch-Summe
Die Anzahl Urlaub vom Vorjahr + Urlaubsanspruch laufendes Jahr inklusive aller Urlaubsanspruch-Korrekturen des gewählten Jahres bis zum Auswertungs-Monat
 
- Erfasster Urlaub
Die Anzahl Urlaubstage, die in blau bzw. hellblau beim Mitarbeiter im gesamten Jahr erfasst wurden. Wichtig: Dazu zählen auch Urlaubstage, die im Jahr eventuell vor dem Erfassungs-Start erfasst wurden. Es wird hier kein Unterschied gemacht, ob die Tage – immer bezogen auf das aktuell eingestellte Jahr – in der Zukunft oder der Vergangenheit liegen. Wird in einem Jahr Urlaub eingetragen, wird dieser sofort von der Anzahl der Resturlaubstage abgezogen – egal ob es sich um beantragten (grün) oder genehmigten (blau) Urlaub handelt. Im Wert für erfassten Urlaub werden jedoch nur genehmigte Urlaubstage (blau) berücksichtigt. Die beantragten Urlaubstage werden in der nächsten Zeile in Summe dargestellt:

<WIRKLICH????>

 
- geplanter/beantragter Urlaub
Die Anzahl der geplanten/beantragten Urlaubstage des gewählten Jahres – hierbei werden alle Urlaubstage gezählt, die im Monatskalender des Mitarbeiters bzw. der Übersichts-Oberfläche in grün/hellgrün dargestellt werden – ganz egal, ob sich diese Tage in der Vergangenheit oder der Zukunft befinden (immer bezogen auf das gewählte Jahr)

 
- Resturlaub
Der Resturlaub enthält die Anzahl der Tage, die der Mitarbeiter noch nehmen bzw. beantragen kann. Der Wert für den Resturlaub errechnet sich dabei wie folgt:
 

 


Urlaub Vorjahr

+


Urlaubsanspruch laufendes bzw. ausgewähltes Jahr (inkl. Urlaubsanspruch-Korrekturen des Jahres)

-


erfasster Urlaub (blau/hellblaue Tage)

-


geplanter / beantragter Urlaub (grüne/hellgrüne Tage)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

=


Resturlaub

 
 
Nochmals der Hinweis:
Sobald ein Urlaubstag- egal ob beantragt (grün) oder genehmigt (blau) in einem Jahr beim Mitarbeiter erfasst wurde, wird dieser von der Anzahl der Resturlaubstage abgezogen.
 

<Eventuell den nächsten Abschnitt vor das Kapitel setzen>
 
Korrekturen
Sie haben die Möglichkeit, den Stand des Stundenkontos bzw. den Urlaubsanspruch über eine oder mehrere Korrekturbuchungen in einem oder mehreren Monaten zu verändern. Diese Korrekturen werden im unteren Bereich des Fensters aufgelistet. Es erscheinen hier alle für den Mitarbeiter erfassten Korrekturen.

 
Kranktage in <Jahr>
Die Auswahl aller Kranktage im gesamten gewählten Jahr – unabhängig vom gewählten Monat
 
Stundenkonto Vormonat
Zeigt das Stundenkonto des Vormonats des aktuell gewählten Monats an. Werten Sie den Monat des Erfassungs-Start-Datums des Mitarbeiters aus, entspricht dieser Wert dem Konto-Start, der in den Stammdaten des Mitarbeiters hinterlegt ist.
 
Stundenkonto gesamt
Zeigt den aktuellen Stand des Stundenkonto zu gestern (wenn der gewählte Monat dem aktuellen Monat entspricht) bzw. den Stand des Stundenkontos zum Ende des eingestellten Monats. Hierbei werden bezogen auf das Stundenkonto alle Soll-Stunden vom Erfassungs-Start-Tag bis zum im Reiter dargestellten Datum mit den entsprechenden Ist-Stunden des Zeitraums verglichen. Urlaubs- und Kranktage werden genauso wie Feiertage und freie Tage inkl. Stundenkonto-Korrekturen berücksichtigt.
 
Im Reiter aktueller Monat sind die Werte aufgeführt, die sich auf den aktuell eingestellten Monat beziehen.
 
- Ist-Stunden
Die im Monat erfassten Ist-Stunden
 
- Soll-Stunden
Die im Zeitmodell des Mitarbeiter hinterlegten Soll-Stunden, die sich auch aus Feiertagen, Terminen, Urlaubstagen und Kranktagen ergeben
 
- Stundenkonto
Das Stundenkonto des gewählten Monats, welches sich aus dem Vergleich zwischen Soll- und Ist-Zeiten ergibt inkl. eventuell erfasster Stundenkonto-Korrekturen
 
- Erfasste Urlaubstage
Die Anzahl der beantragten und genehmigten Urlaubstage im gewählten Monat (??? NOCHMAL CHECKEN, OB DAS SO IST)

- Erfasste Kranktage
Die Anzahl erfasster Kranktage im gewählten Monat

 

Korrekturen
Hier werden alle Stundenkonto-Korrekturen und Urlaubsstand-Korrekturen gelistet, die für den eingestellten Monat erfasst wurden.

Mit dem Personal Edition von HelpNDoc erstellt: EBooks einfach erstellen