Prüfen Sie über Start / Systemsteuerung / Verwaltung / Dienste, ob der Dienst SQL Server bzw. SQL Server (<Instanzname>) gestartet ist und Sie die auch den korrekten Namen für den SQL-Server verwenden:

clip1020

Über die Darstellung des Dienstes in der Dienste-Liste von Windows können Sie auch den Instanz-Namen ermitteln, den Sie während der Netzwerk-Installation angeben müssen. Der Name des SQL-Servers setzt sich dann wie folgt zusammen:

Beispiel 1:
Sie geben den SQL-Server-Namen development2010\TempoBill GmbH an. Das bedeutet, dass wie oben abgebildet auf dem Computer development2010 der Eintrag SQL Server (TempoBill GmbH) existiert.
 
clip1023

Beispiel 2:
Sie geben den SQL-Server-Namen Windows7Pro32\sqlexpress an. Das bedeutet, dass auf dem Computer Windows7Pro32 der Eintrag SQL Server (SQLEXPRESS) existiert.

clip1022


Beispiel 3:
Wenn sich auf dem SQL-Server-Computer (z.B. WindowsTestRechner) nur der Dienst SQL Server ohne einen Eintrag in Klammern dahinter befindet, müssen Sie in den Verbindungseinstellungen auch nur den Computernamen bzw. die IP-Adresse des SQL-Server-Computers angeben:

clip1024

Mit dem Personal Edition von HelpNDoc erstellt: Plattformübergreifende Qt Help-Dateien erstellen