Alternativ zum Zeitmodell kann auch ein Schicht-Modell gewählt werden. Hinter einem Schicht-Modell steckt im Grunde nur eine Zuordnung, an welchem Tag welches Zeitmodell verwendet werden soll. Somit sind die Zeitmodelle auch eine Grundlage für Schichtmodelle.

Hier genau liegt der Vorteil der Schicht-Modelle - bei der Verwendung von "normalen" Zeitmodellen weisen Sie starr einem Mitarbeiter ein bestimmtes Zeitmodell zu. Der Mitarbeiter wird also die ganze Zeit mit nur einem Zeitmodell arbeiten. Ändern Sie Einstellungen am Zeitmodell (z.B. die Soll-Zeit), werden alle erfassten Daten der Mitarbeiter, die dem Zeitmodell zugeordnet sind, nochmal berechnet und das Stundenkonto dieser Mitarbeiter wird aktualisiert.

In Ausnahmen - beispielsweise wenn ein Teilzeit-Mitarbeiter einen Vollzeit-Vertrag bekommt, können Sie einen Zeitmodellwechsel durchführen. Wechselt jedoch mehrmals im Jahr ein Mitarbeiter das Zeitmodell, sollten Sie für diesen Mitarbeiter ein Schichtmodell erzeugen bzw. dessen Schichtplan bearbeiten.

Ein Schicht-Modell kann als Vorlage eines Schicht-Plans gesehen werden. Man weist zunächst einem Mitarbeiter einem Schicht-Modell zu. Dadurch wird der individuelle Schicht-Plan des Mitarbeiters mit den Daten des Schicht-Modells gefüllt. Der individuelle Schicht-Plan des Mitarbeiters kann beliebig verändert werden - er spiegelt die für den Mitarbeiter individuelle Planung der Schichten wieder.

Schicht-Modelle sind also im Grunde nur eine Hilfe bzw. Vorlage, damit man bei der Schicht-Planung einzelner Mitarbeiter nicht pro Mitarbeiter mit einem leeren Schicht-Plan Jahr für Jahr die Schicht-Planung erzeugen muss.

Voraussetzung für das Anlegen eines Schicht-Modells ist die Erzeugung mindestens eines Schicht-Zeitmodells - also eines Zeitmodell, in dem Sie die Option Schicht-Zeitmodell aktiviert haben. Diese Option können Sie setzen, indem Sie die Eigenschaften eines Zeitmodells öffnen (Doppelklick auf ein Zeitmodell) und dann in der oberen Leiste auf erweitert klicken. Es öffnet sich daraufhin ein Fenster, in dem Sie die Option Schicht-Zeitmodell setzen können. Daraufhin erscheint ein zusätzlicher Reiter Schichtkalender in dem Fenster, in dem Sie Optionen für den Schicht-Kalender setzen können - z.B. in welcher Farbe oder mit welchem Symbol (z.B. Sonne für Tag-Schicht und Mond für Nacht-Schicht) das Schicht-Zeitmodell im Schicht-Kalender angezeigt wird.

Nach dem Erzeugen eines Schicht-Modells öffnet sich das Fenster für die Einstellungen des Schicht-Modells.
 
<Screenshot Seite 83 oben>
 
Hier können Sie über einen Kalender mit der Maus Tage markieren und mit der rechten Maustaste das gewünschte Schicht-Zeitmodell an den markierten Tagen eintragen.

Wollen Sie mehrere Tage in einem bestimmten Schicht-Rythmus eintragen, empfiehlt sich der Assistent. Klicken Sie hierzu in der oberen Leiste des Fensters auf Assistent. Es öffnet sich daraufhin ein Fenster, in dem Sie den Zeitraum angeben können, für den Sie Schicht-Zeitmodelle in einer bestimmten Reihenfolge eintragen möchten.
 
<Screenshot Seite 84>
 
Darunter sehen Sie zwei Listen - in der linken Liste sind alle verfügbaren Schicht-Zeitmodelle aufgeführt. In der rechten Liste sind die Schicht-Zeitmodelle der Reihe nach aufgeführt, in der diese im oben angegebenen Zeitraum eingetragen werden sollen.

Anfangs ist diese Liste leer - markieren Sie also Schicht-Zeitmodelle in der linken Liste und kopieren Sie diese über den Pfeil-Rechts-Knopf in die rechte Liste. Auf diese Weise können Sie die rechte Liste füllen. Umgekehrt können Sie markierte Einträge aus der rechten Liste entfernen, indem Sie den Pfeil-Links-Knopf drücken. Über die Pfeil-Hoch und Pfeil-Runter Knöpfe neben der rechten Liste können Sie die Position bzw. Reihenfolge der einzutragenden Zeitmodelle bestimmen.

Nach dem Anklicken von weiter wird das Schichtmodell entsprechend Ihrer Vorgaben im angegebenen Zeitraum gefüllt.

Möchten Sie bei der Neuanlage eines Schichtmodells die Daten eines bestehenden Schichtmodells übernehmen, wählen Sie dieses bitte aus der Drop-Down-Liste Einstellungen kopieren von aus.

Änderungen an der Bezeichnung eines Schichtmodells können Sie über den Knopf speichern abspeichern bzw. die Änderungen oder Neuanlage mit dem Knopf abbrechen verwerfen.
 
Nachdem ein Schichtmodell erzeugt wurde, können Sie dieses einem Mitarbeiter zuweisen, indem Sie in der Mitarbeiterverwaltung in den Stammdaten des Mitarbeiter den Typ Berechnung auf Schichtplan setzen und dann aus der Drop-Down-Liste Schichtmodell das angelegte Schichtmodell auswählen.

Mit dem Personal Edition von HelpNDoc erstellt: Plattformübergreifende Qt Help-Dateien erstellen