Wir haben unsere Software „Zeiterfassung.App“ weiter optimiert:

1 neue Funktionen
10 Programmverbesserungen
17 Fehlerbeseitigungen

TimeStudioServiceTimeVoiceBox
Wenn am aktuellen Tag Zeiten erfasst und gelöscht wurden, hat die Telefonzeiterfassung auch die gelöschten Zeiten in der Summe der Ist-Zeiten berücksichtigt.
Allgemein
Beim Erstellen oder Einspielen einer Systemrecovery-Datensicherung wurde die Prüfung auf installierte Microsoft Runtime-Bibliotheken verbessert.
TimeAgent
Beim nachträglichen Berechnen des Zeitkontos im Monatskalender (aufgerufen über das Pull-Down-Menü) kam es zu einer Fehlermeldung.
Allgemein
Kontoberechnung überarbeitet.
TimeAgent
Transponder-ID 9999 wird intern verwendet – dies wir beim Speichern der Benutzstammdaten überprüft.
TimeClient
Transponder-ID 9999 wird intern verwendet – eine Anmeldung mit dieser ID ist ab sofort nicht mehr möglich.
Verbessertes Handling bei der Verwendung von Aufrufparametern /USR: und /PWD:
Studio
Inkompatibilitäten mit älteren SQL-Server-Versionen behoben
Probleme behoben, die bei der Verwendung extrem langer Passwörter auftraten
TimeAgent
Fehler „Bei der Konvertierung eines varchar-Datentyps in einen Datetime-Datentyp“ beim Speichern von Daten wurde behoben.
TimeCloud
Logging innerhalb der Anwendung funktionierte nicht. Ab jetzt werden Log-Einträge korrekt dem Anwendungslogfile hinzugefügt.
ZeiterfassungSVC
Anwendung konnte nicht gestartet werden seit einem der letzten Releases
Allgemein
Versionsnummern wurden in den Anwendungen nicht mit angezeigt.
Einzelne Anwendungen (TimeStudioServiceEMail, TimeStudioServiceAnviz, TimeCloud, ZeiterfassungSVC) konnten wegen einer fehlerhaften Versionierung nicht aufgerufen werden.
Feiertage 2022 wurden mit aufgenommen.
Wichtige für die Installation benötigte Datenbanktreiber und C-Bibliotheken wurden als Setup-Dateien direkt in die Installationsroutine mit aufgenommen.
Studio
Bei der Installation der Software kam es beim Entpacken nachträglich herunter geladener Software-Komponenten zu einem Fehler.
Die Einstellung „Worker-Prozesse für Berechnungen & Reports“ zeigt ab jetzt in Verbindung mit der server-seitigen Berechnung von Konten und Erstellung von Berichten Wirkung. Abhängig von der Prozessor-Leistung des Servers können mehrere Worker Aufgaben wie das Berechnen von Konten und Erstellen von Berichten gleichzeitig übernehmen. Ein Worker berechnet beim Ändern von Daten eines Monats das Zeitkonto und erzeugt die 3 Berichte (Stundenzettel, Urlaubsantrag, Analyse) des geänderten Monats in ca. 5 Sekunden. Je mehr Worker gleichzeitig arbeiten, um so schneller werden anstehende Aktualisierungen abgearbeitet, die beim täglichen Arbeiten mit der Zeiterfassung in einer internen Warteschleife auflaufen.
TimeAgent
Die serverseitige Berechnung von Stundenzetteln ist als Beta-Version verfügbar und kann im Bereich „Einstellungen“ über die Option „Berechnungen auf dem Server durchführen“ aktiviert werden. Hierbei werden Stundenzettel, Urlaubsanträge und der neue Bericht „Analyse“ auf dem Server erzeugt und bei Änderungen an den Daten aktualisiert. Zusätzlich werden die Zeitkonten ausschließlich auf dem Server berechnet, wodurch das Arbeiten im TimeAgent wesentlich (!) schneller und flüssiger wird. Die Darstellung von Stundenzetteln, Urlaubsanträgen und dem neuen Analyse-Bericht erfolgt binnen weniger Sekunden und ist somit je nach Systemumgebung bis zu 20x schneller als zuvor.
Studio
Bei der Erstinstallation der Software wurde die Workstation-Configurator.exe im Workstation-Setup-Verzeichnis nicht erstellt, die für die Installation weiterer Arbeitsstationen benötigt wird.
Bei der Erstinstallation der Software wurden die das Framework für die Webbrowser-Oberfläche nicht mitinstalliert – dies erfolgte erst nach der Installation eines Updates. Ab jetzt stehen die Web-Komponenten immer nach der Neu-Installation zur Verfügung.
Die Deinstallationsroutine brachte beim Aufruf eine Fehlermeldung.
Bei der Installation der Einzelplatz-Version kam es nach der Aktualisierung der Datenbank zu einer Fehlermeldung.
In Vorbereitung auf das neue Release 22, welches Stundenzettel geschwindigkeitsoptimiert im TimeAgent darstellen wird und mobile Apps beinhaltet, wird die Browser-Oberfläche in der Mehrplatz-Version der Zeiterfassungs-Software immer zwingend mit installiert bzw. ausgeführt. Zuvor konnte die Browser-Oberfläche optional aktiviert werden innerhalb der Installationsroutine.
Installationsroutine
Die Deinstallationsroutine ruft nun direkt die lokale SQL-Server-Deinstallationsroutine auf – zuvor wurde versucht, die Setup-Datei des SQL-Servers herunterzuladen, um diese mit Deinstallations-Parametern aufzurufen.
Nach Abschluss einer Neuinstallation der Software wurde der Hintergrunddienst (sofern Zusatzfunktionen aktiviert wurden) nicht automatisch gestartet.
TimeStudioService
Durch die Einführung der server-basierten Kontoberechnung und Berichtserzeugung wird ab sofort beim Starten des Dienstes der TimeAgent nicht mehr beendet. Hierdurch kann die Zeiterfassungssoftware problemlos auf dem (Terminal-)Server bedient werden, während man den Dienst startet und beendet.
Installationsroutine
Verbesserung der Installationsroutine

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Zeiterfassung.App
>