Wir haben unsere Software „Zeiterfassung.App“ weiter optimiert:

4 neue Funktionen
13 Programmverbesserungen
12 Fehlerbeseitigungen

TimeAgent
Verbesserung der Kompatibilität im Zusammenspiel mit anderen auf dem gleichen Computer installierten Delphi-Anwendungen.
Die aktivierte Option „Datensicherung durchführen“ bei der Installation von Software-Updates führte zu einer Fehlermeldung.
Beim automatischen Eintragen der Kurzarbeit wird nun keine Pause mehr eingetragen und die automatisch erfassten Kurzarbeit-Zeitpaare verursachen keine Datenpflege mehr (was unter anderem auch die Geschwindigkeit erhöht).
Das Übernehmen von Normalarbeitszeiten funktioniert jetzt direkt – zuvor musste man erst die Konfiguration speichern.
Das Exportieren von Daten aus Bildschirmberichten nach Excel schreibt ab jetzt in ein lokales Temp-Verzeichnis, damit keine zusätzlichen Berechtigungen für den Zugriff auf die Datei benötigt werden.
Nach dem Zuweisen eines Mitarbeiters zu einem Kurzarbeit-Zeitraum werden dessen Konten aktualisiert, sobald in den Monatskalender gewechselt wird.
Studio
In den Eigenschaften des SQL-Servers wird nun angezeigt, wie viele logische CPU-Kerne der SQL-Server gemäß seiner Lizenzierung nutzt.
TimeAgent
Auf dem Stundenzettel werden Kurzarbeitszeiten jetzt in der Fußzeile mit 2 Nachkommastellen angezeigt.
Die Software prüft nun beim Auf- oder Abrunden des ersten oder letzten Zeitpaares, ob die Dauer der betroffenen Zeitpaare den Rundungswert übersteigt (dies ist eine Voraussetzung für eine korrekte Rundung). Ist dies nicht der Fall, wird die Rundung nicht durchgeführt.
Alle Komponenten der Zeiterfassung sind jetzt komplett unabhängig von der eingestellten Sprache und den Ländereinstellungen von Windows lauffähig. Zuvor musste darauf geachtet werden, dass die deutschen Datums- und Zeitformate in Windows eingestellt sind, um die Anwendungen nutzen zu können.
TimeStudioService
Bei der Installation des Dienstes wird als Anzeigename der Programmname verwendet – außerdem wurde die Beschreibung des Dienstes aktualisiert.
Studio
Wenn aus irgendwelchen Gründen nicht über das Internet auf den Update-Server zugegriffen werden kann, hing die Update-Routine beim Prüfen nach Updates. Nun wird nach 10 Sekunden die Prüfung auf Updates übersprungen.
Wenn in der Zeiterfassung der SQL-Server gewechselt wurde, kam es zu Problemen nach dem Installieren von Updates bzw. dem Aufrufen der Studio.exe mit dem Parameter /dbconfig.
TimeAgent
Wenn die Projektpflicht aktiviert war, kam es zu Problemen beim Erfassen von Bemerkungen, Zeitpaar-Stati.
Die Zeitpaar-Stati, welche über eine DropDown-Liste im Monatskalender zu jedem Zeitpaar optional ausgewählt werden können, sind nun im Reiter „Einstellungen“ konfigurierbar.
Die Bezeichnungen der Projektdimensionen lassen sich in der Konfiguration bearbeiten. Neben der sprechenden Benamung der Auswahllisten kann auch gesteuert werden, welche Auswahllisten beim Erfassen von Projekten auf dem Bildschirm angezeigt werden.
Beim Erzeugen von Beispieldaten wird der Kappungsmodus monatlicher Überstunden so eingestellt, dass nur die aktuellen Monate berücksichtigt werden – hiermit wird sicher gestellt, dass die Optimale Konfiguration beim Erzeugen von Beispieldaten verwendet wird hinsichtlich der Verarbeitungsgeschwindigkeit des Systems.
Optimierung der Darstellung der Funktionen im Reiter „Einstellungen“.
Studio
Meldung „Das angegebene Verzeichnis für die Datensicherung existiert nicht“ entfernt.
Die Studio-Anwendung zeigt ab sofort nur noch das Protokoll, wenn die Anwendung ohne Administrator-Rechte gestartet wurde.
TimeAgent
Wenn der Monatskalender auf dem zweiten Bildschirm geöffnet wurde, zeigte die mehrdimensionale Projektauswahl über das „Schraubstock“-Symbol keine Projekte, sondern nur ein leeres Fenster.
Das Aufrufen der Warnhinweise in der Übersicht funktionierte nicht zuverlässig.
TimeCloud
Die webbasierte Zeiterfassung wurde vollständig überarbeitet.
TimeAgent
Die Barcodes der Unterprojekte auf dem Laufzettel waren nicht mit aufgeführt.
Bei der Auswahl der Projekte aus den DropDown-Listen über die Eingabe des Projekts über die Tastatur wird dafür gesorgt, dass sich die Schreibweise (Groß-/Kleinschreibung) immer an den Projektstammdaten orientiert.
TimeClient
In der Datenbank wurde beim getrennter Projektzeiterfassung beim Buchen auf Projekte nicht intern gespeichert, dass die Buchung über den TimeClient erfolgte.
Bei der Auswahl der Projekte aus den DropDown-Listen über die Eingabe des Projekts über die Tastatur wird dafür gesorgt, dass sich die Schreibweise (Groß-/Kleinschreibung) immer an den Projektstammdaten orientiert.
TimeAgent
Wenn in einem Monat Kurzarbeit war, diese anschließend vollständig gelöscht wurde, so wurde im unteren Bereich des Stundenzettels trotzdem ein Hinweis über die Verteilung der Kurzarbeit angezeigt.
TimeCloud
Die Option für das Merken der Anmeldung im Anmeldedialog wird nun immer eingeblendet.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Zeiterfassung.App
>